Gastfreundschaft

Gastfreundschaft ist für unsere Arbeit ein zentrales Wort. Zum Glück sind wir selber verantwortlich für die „Arbeit am Gast“ und müssen den Begriff nicht in Service-Standards für unsere Mitarbeiter erfassen oder unser Personal in Gastfreundschaft schulen.

Was bedeutet Gastfreundschaft für uns?

  • den Gast wie einen Gast empfangen und verabschieden und nicht wie einen Kunden
  • die Privatsphäre der Gäste respektieren und Ihnen nicht auf die Nerven fallen
  • den Service nicht von bestimmten Zeiten abhängig machen sondern jederzeit für Fragen und Wünsche offen sein
  • den Gast als Menschen mit Stärken und Schwächen sehen aber deutliche Grenzen setzen, wenn es nötig ist
  • Seien Sie sich sicher: Gastfreundschaft ist unser Beruf, den wir selber gewählt haben. Was wir nicht im Kopf haben können, versuchen wir mit Systemen zu lösen. CRM ist kein Fremdwort für uns, wir würden es nur nie so nennen. Wenn Ihnen die Service-Standards von Ritz-Carlton grundsätzlich besser gefallen als die Preise von Luxus-Hotels, sind Sie richtig bei uns aufgehoben.

    Bei den vielen hundert Menschen, mit denen wir jedes Jahr zu tun haben, könnte passieren, was Jean-Jacques Rousseau in seinem Werk Emile oder über die Erziehung im Jahre 1762 festgestellt hat: „Der Zustrom von Gästen zerstört die Gastfreundschaft.“ Zum Glück wissen wir nicht wie der gute Monsieur Rousseau darauf kam. 😉

    3 Kommentare zu “Gastfreundschaft

    1. Die Brinkmänner aus Taufkirchen bei München

      Wir, meine Frau, unsere beiden Jungs Lasse (4), Till (2) und ich, waren Ende August 2015 für eine Woche im App.haus in Dahme (mit Blick zum Meer). Im klasse Appartementhaus (inkl. Spielgeräte, Fahrradschuppen, Grillzeug und Gartennutzung) hatten wir vor und nach den Strandbesuchen mit den anderen Kindern der Gäste immer noch viel Spaß. Beim kostenlosen Ponyreiten und dem spannenden Hoffest inkl. Stockbrotgrillen und Baumhausklettern waren die Kids auch von den Hoftieren und der lustigen Traktorfahrt voll begeistert.

      Wer einen günstigen, abwechslungsreichen und vom Familienentspannungsfaktor hochwertigen Urlaub am Meer machen will, der kommt um Familie Siems und ihre Appartements nicht umher. Wir hatten unsere Erwartungen recht hoch gesteckt, wurden aber locker in allen Bereichen noch überboten – inkl. dem um 8 Uhr exakt vor dem Haus stoppenden Bäckerauto.
      Es ist sehr empfehlenswert Fahrräder mitzunehmen und evtl. einen Kinderanhänger. Für die Strandbesuche sin die Drahtesel nicht von Nöten, will man aber Dahme’s Promenade komplett und die sich bietenden Spielplätze und Surfschule abchecken, so ist das per pedes mit Kids schon eine kleine Wanderung.

      Wir kommen wieder – und das liegt zu großen Teilen an den lieben Menschen (und ihren Tieren) die hinter diesem tollen familienfreundlichen Konzept stehen.

      Vielen Dank, bis zum nächsten mal, Fam. Br.

    2. Pingback: Reisende Handwerker » Beitrag » Gutes von Morgen

    3. Pingback: Preisniveau » Ostsee Tipps von Insidern

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.