Obstgarten

Bäume sind Leben und insbesondere Apfelbäume sind ein guter Ausdruck einer positiven Grundeinstellung zum Leben. Bis jetzt stehen auf dem großen Grundstück des ehemaligen Mühlenhofes in Grube (Reihenhaus Ostsee) neun historische Apfelbäume (gepflanzt 2006 und 2007), zwei historische Birnenbäume (2006), ein Walnußbaum (2006), zwei Pfirsichbäume, über 30 Himbeerbüsche verschiedener Sorten sowie Pflaumen und Kirschbäume. In den Jahren 2008 und 2009 sind auch wieder einige neue Bäume dazugekommen. 2012 und 2013 haben wir einen großen Schritt gemacht und auf unserer Schaf- und Drachenwiese instgesamt 20 weitere hochstämmige Apfelbäume gepflanzt. Eine genaue Übersicht unserer Sorten gibt es auf der Seite „Streuobstwiese„.

Apfelbaum

Bei den Neupflanzungen haben wir darauf geachtet, historische Apfelsorten zu pflanzen. Die Sortenvielfalt bei Äpfeln lässt deutlich nach. Bei Obst deutet aber auch vieles darauf hin, dass historische an die regionalen Lebensbedingungen angepasste Obstsorten weniger anfällig für Krankheiten sind und daher gut geeignet für ökologische Bewirtschaftung. Außerdem haben wir fast ausschließlich hochstämmige Bäume gepflanzt, die später auch zum Klettern perfekt geeignet sein werden.

Bis zur ersten Ernte bei den Apfelbäumen dauert es noch ein bisschen, wir haben aber natürlich nicht vor, chemische Pflanzenschutzmittel zu verwenden. Wir werden die Äpfel, die wir nicht direkt verzehren oder lagern können natürlich zu Kuchen, Apfelmus und Saft verarbeiten. Dabei kommt es aber nicht in erster Linie auf die Menge an. Es geht um das Erlebnis Äpfel von richtigen Bäumen (nicht von Büschen) plücken und darum, das ganze Jahr aus dem Lager frische Äpfel essen zu können sowie Saft von eigenen Äpfeln im Keller zu haben.

Update: ein paar Jahre später im Herbst 2012 habe ich diesen Artikel aus dem Jahr 2007 noch einmal entdeckt. Inzwischen ernten wir die ersten Bäume. Das ist so eine Freude, dass wir entschieden haben, in diesem Herbst und auch im nächsten Jahr noch einmal 20 historische, hochstämige Bäume zu pflanzen.

Unsere historischen Apfelsorten (Auszug):

– Gravensteiner (Pflückreife: September, Genussreife: Oktober bis November)
– Finkenwerder Herbstprinz (Pflückreife: Oktober, Genussreife: Februar bis März)
– Ruhm aus Vierlanden
– Wintergoldparmäne (Pflückreife: Oktober, Genussreife: Oktober bis Februar)
– Schöner von Bath (Pflückreife: Juli bis August, Genussreife: Juli bis August)
– Signe Tillisch (Pflückreife: September bis Oktober, Genussreife: September bis Oktober)
– Schöner von Boskoop (Pflückreife: Oktober, Genussreife: November bis April)
– Himbeerapfel von Holowaus (Pflückreife: Oktober, Genussreife: November bis Februar)
– Stina Lohmann (Pflückreife: Oktober, Genussreife: Februar bis Juli)
– Holsteiner Cox (Pflückreife: September, Genussreife: Oktober bis November)

Wir werden beliefert von der Baumschule historische Obstsorten in Sörup.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.