Naturdenkmal in Ostholstein erhalten

Im historischen Park des Hof Klostersee in unserer Nachbarschaft stehen mehrere uralte „Baumpersönlichkeiten„. Die unten abgebildete Eiche ist ein beim Kreis Ostholstein eingetragenes Naturdenkmal. Mit einem Stammumfang von 7,80 Metern und einem Kronendurchmesser von 25 Metern zählt diese Stieleiche zu den beeindruckendsten Bäumen der Umgebung. Die große Eiche ist ein paar hundert Jahre alt und deutlich älter als der erst Mitte des 19. Jahrhunderts gegründete Hof.

Solch eine Eiche zu pflegen ist deutlich aufwändiger als beispielsweise Rosen schneiden. Und vor allem kann man im Vergleich zu einer Rose einen (alten) Baum durch falsche Schnitte nachhaltig schädigen. Auch eine Rose kann man gut oder schlecht schneiden, ein schlechter Schnitt kann aber im Folgejahr oder auch während der laufenden Saison korrigiert werden. Diese Möglichkeit hat man bei einem Baum, insbesondere einem historischen, nicht. Deshalb ist große Sorgfalt und Fachkenntnis des Baumpflegers gefragt.

Die meisten Besucher des Hofes kennen die Eiche und wissen deren Ausstrahlung zu schätzen. Zwischen April und Oktober finden öffentliche Hofrundgänge an, die unter der Eiche beginnen.

Der Eigentümer des Hofes ist der der Hof Klostersee e.V. Dem Verein liegt viel am Erhalt der historischen Parkbäume. Für die aktuell notwendige Baumpflege ist ein Eigenanteil von etwa 5.000 EURO nötig. Spenden Sie bitte für den Erhalt der Bäume. Ihre Spende für gemeinnützige Zwecke des Hof Klostersee e.V. ist steuerlich abzugsfähig im Sinne des Eimkommensteuergesetzes.

Naturdenkmal Klostersee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.