Fehmarn

Die Insel Fehmarn ist für viele Urlauber in Dahme ein beliebtes Ausflugsziel. Fehmarn ist seit der Fertigstellung der Fehmarnsundbrücke im Jahr 1963 ständig mit dem deutschen Festland verbunden. Die fast einen Kilometer lange Brücke steht seit 1999 unter Denkmalschutz. Von Dahme ist Fehmarn in etwa 30 Minuten mit dem Auto zu erreichen.

Foto: Hans-Joachim Peters werft_am_fehmarnsund

Burg auf Fehmarn ist das Zentrum der Insel Fehmarn. Eine niedliche Altstadt lädt zum Bummeln ein. Zur Stadt Burg gehört unter anderem der Hafen Burgstaaken und der Ortsteil Burgtiefe mit dem Ferienzentrum. Im Hafen kann man an einem Getreidesilo klettern (Siloclimbing). Hier befindet sich neben einer Indoor-Cart-Bahn auch ein U-Boot, das Mitmach-Museum Experimenta und die Ausstellung Planet Erde. Das Meereszentrum Fehmarn ist mittlerweile im Gewerbegebiet am Ortseingang von Burg zu finden.

Die Insel Fehmarn ist aber mehr als nur Burg. Zur Vogelbeobachtung ist insbesondere in den hauptsächlichen Vogelzugmonaten März / April und September / Oktober das Wasservogelreservat Wallnau zu empfehlen. Der Weg nach Dänemark führt über den Fährhafen Puttgarden. Jimmy Hendrix hat auf der Insel Fehmarn 12 Tage vor seinem Tod im Jahr 1970 sein letztes Konzert gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.