Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein hat als das „Land zwischen den Meeren“ (gemeint ist die Nordsee im Westen und die Ostsee im Osten) oder das „Land der Horizonte“ eine über 100jährige Tradition im Tourismus. In unserer Familie gibt es schon seit den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts Spuren von Sommergästen. Beispielsweise Malereien und Erzählungen, nach denen „Menschen aus der Stadt“ ihren Sommer bei uns auf dem Land verbracht haben. Der Strand hat damals vermutlich noch die Bedeutung von heute gehabt. Wohl aber sicherlich die gesunde Ostseeluft.

Ganze Landstriche in Schleswig-Holstein leben zu annähernd 100% vom Tourismus. Da das vermutlich auch nahezu allen Bewohnern des Landes klar ist, bekommt man in Schleswig-Holstein möglicherweise in jedem Haushalt einen besonderen Respekt vor Gästen und eine besondere Gastfreundschaft in die Wiege gelegt.

In Schleswig-Holstein ist nicht nur die Küste erschlossen. Lohnende Ausflugsziele für Touristen in Schleswig-Holstein finden sich auch im Hinterland zum Beispiel in der Holsteinischen Schweiz mit Eutin, in Bad Segeberg mit den Kalkberghöhlen und den Karl May Spielen, in Trappenkamp mit dem Erlebniswald, in Eekholt mit dem Wildpark, in Stolpe mit dem Kräuterpark, in Warder mit der Arche Warder, in Molfsee mit dem Freiluftmuseum, in Schleswig mit dem Schloss Gottorf und der Wikindersiedlung Haitabu, um nur einige Beispiele für Aktivitäten in Schleswig-Holstein ausserhalb des Strandes zu nennen. Lübeck mit der zum Weltkulturerbe gehörenden Altstadt zählt mit Sicherheit nicht zu den Geheimtipps, wohl aber lohnenden Ausflugszielen.

Und da wir auch unsere Nachbarn mögen, empfehlen wir gerne einen Ausflug nach Hamburg, Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen, den Safaripark Knuthenborg (Dänemark) oder nach Mecklenburg (zum Beispiel Schloss Bothmer) oder eines der Ostseebäder an der mecklenburgischen Küste.

Sie sehen: Schleswig-Holstein ist einfach Mehr als Meer.

3 Kommentare zu “Schleswig-Holstein

  1. Pingback: Gartenreisen » Beitrag » Gutes von Morgen

  2. Pingback: Knick anlegen » Beitrag » Gutes von Morgen

  3. Pingback: Cookies abschalten » Beitrag » Gutes von Morgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.