Sicherheit

Sicherheit beim Reisen, Sicherheit im Tourismus allgemein sind zur Zeit hochsensible Themen.Wer denkt bei Flugreisen nicht wenigstens unterbewußt an eine mögliche Flugzeugentführung oder einen Terroranschlag. Die Bedrohnung durch Terror ist leider auch in Hotelanlagen oder Städten stets präsent. Natürlich werden Sicherheitsmaßnahmen von den Reiseveranstaltern, Fluggesellschaften und Hotelbetrieben vorgenommen. Da werden die Sicherheitsmaßnahmen am Flughafen verschärft, verstärkt Leibesvisitationen und Fluggastkontrollen vorgenommen. Das Handgepäck wird lückenlos kontrolliert und von Zeit zu Zeit kommt es sogar vor, dass nicht auf den ersten Blick zu identifizierende Gepäckstücke im Flugzeug dazu führen, dass alle Passagiere aussteigen und ihre Gepäckstücke identifizieren müssen. Im November 2003 wird die Zeit endgültig vorbei sein, in der man auf einer Flugreise ohne Probleme einmal einen Blick ins Cockpit werfen konnte. Das Cockpit wird in Zukunft mit einer von aussen nicht zu öffenenden Tür verriegelt sein. Die Sicherheitsmaßnahmen haben ja auch alle ihren Zweck. Aber …

Vielleicht klingt dieser Vorschlag etwas zu einfach. Aber warum sollen nicht die einfachen Lösungen einen sicheren und stressreien Urlaub ermöglichen? Wenn Sie keine Lust auf die oben beschriebenen Stressfaktoren im Urlaub haben, fahren Sie doch einfach an die Ostsee ins Ostseeferienland. Das Wetter muss sich seit vielen Jahren zumindest im Mai und Juni nicht mehr vor den Ländern Südeuropas verstecken. Wenn man alles zusammen rechnet, sind auch die Preise durchaus moderat. Dies gilt zumindest für die Ostsee in Schlewswig-Holstein nördlich von Grömitz. Hier ist man mit den Preisen trotz einer sehr guten Infrastruktur noch etwas auf dem Teppich geblieben.

Das ist das Ostseeferienland: bequeme und schnelle Anreise mit dem Auto oder der Bahn (z.B. im Eurocity bis Oldenburg in Holstein). Hier gibt es keine sozialen Ungleichgewichte, aus denen Kriminalität entstehen könnte. Wenn Sie möchten, können Sie ohne Angst direkt mit dem Schlafsack am Strand schlafen. Das ist ohnehin ein Erlebnis, das man sich bei seinem Ostseeurlaub einmal gönnen sollte. Die Luftbelastung und Gefahr durch Strassenverkehr hält sich im Ostseeferienland stark in Grenzen. Die Ostsee hat hier wenig Strömung und einen flach ins Wasser abfallenden Sandstrand. Ausserdem werden die Badestrände gründlich von der DLRG mit ausgebildeten Rettungsschwimmern bewacht. Ihre Ferienwohnung ist mit Rolläden, Wandsafe und Schliessanlage gesichert und vor Terroranschlägen ist man zwar nirgends zu 100% geschützt, die Wahrscheinlichkeit eines Terroranschlags an der Ostsee ist doch sehr gering.

Möchten Sie mehr wissen? Rufen Sie uns an, schreiben Sie eine email oder surfen Sie weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.