Hofführung

Auf dem Hof Klostersee wird Ackerbau und Milchviehhaltung nach DEMETER-Kriterien betrieben. Weiterhin wird Milch und Getreide zu Joghurt, Quark und etlichen verschiedenen Sorten Käse verarbeitet. Aus dem eigenen Getreide wird auf dem idyllischen Hof direkt an der Ostsee Mehl gemahlen und Brot gebacken. Die Artikel werden im eigenen Hofladen und in verschiedenen Naturkostläden Ostholsteins und Lübecks verkauft.

In der Urlaubssaison zwischen März und Oktober finden auf dem Hof Klostersee regelmäßige geführte Hofrudgänge statt. Der Termin ist in der Regel dienstags um 10 Uhr. Hier erfährt man vieles über die Entstehung des ehemaligen Gutes Klostersee, die Überschwemmung der Ländereien bei der letzten großen Ostsee-Sturmflut, die schon langjährigen Bestrebungen zum ökologischen Wirtschaften, die Übertragung des Hofes an einen gemeinnützigen Verein und die heutige Rechtsform. Die Teilnehmer der Hofführung erhalten einen Einblick in die Käseherstellung, können einen Blick in die Backstube und die Mühle werfen und erfahren, welche Rolle Schweine bei der Käseherstellung spielen. Ein Blick in den Kälberstall darf natürlich nicht fehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.