Fisch

Fisch aus der Ostsee steht bei vielen Touristen als kulinarisches Erlebnis ganz oben auf dem Speisezettel. Hier gibt es natürlich in vielen Restaurants Fischgerichte. Wenn es um das kulinarische Erlebnis Fisch aus der Ostsee geht, sollte aber noch einiges beachtet werden.

Fisch ist ein Saisonprodukt

Wie bei jeder regionalen Küche gibt es auch beim Fisch Saisonzeiten. Hering ist ein Fisch des Frühjahrs, Scholle oder Butt hat im (Früh)Sommer Saison, ebenso der Hornhecht, von Sommer bis zum Winter ist Fangsaison für den Aal. Im Winter wird Dorsch / Kabeljau frisch gefangen. Makrelen werden das ganze Jahr gefangen und sind lecker als Räucherfisch.

Natürlich kann man während des gesamten Jahres alle Fische essen. Dann kommen sie eben tiefgefroren aus der Kühltruhe. Das ist das gleiche wie bei Holsteiner roter Grütze, die man selbstverständlich auch im Winter frisch geniessen kann, dann aber natürlich nicht aus frischen Früchten. Es sei denn, die frischen Früchte kommen aus dem Ausland.

Ostsee-Thunfisch?

In der Ostsee gibt es keinen Thunfisch, keinen Victoria-Rotbarsch und auch keine nennswerten Bestände an Krabben. Nicht zu den Ostsee-Fischen gehören auch Calamari / Tintenfisch. Die Seezunge ist ein Fisch aus dem Atlantic und lebt nicht in der Ostsee. Seelachs gibt es nur selten in der Ostsee. Natürlich gibt es in allen Restaurants an der Ostsee alle exotischen Fische von Thunfisch bis Rotbarsch. Das hat dann nur nichts mit regionaler Küche zu tun. Auch Fisch aus der Ostsee kann man frisch in Paris kaufen, obwohl Paris nachgewiesen nicht an der Ostsee liegt.

Ostsee-Fisch ist knapp

In vielen Restaurants an der Ostsee gibt es eine umfangreiche Fischkarte. Merke: Das bedeutet noch lange nicht, dass hier Fisch aus der Ostsee verabeitet wird. Häufig ist exotischer Fisch trotz langer Transportwege günstiger als Fisch aus der Ostsee.

Die Knappheit der einheimischen Ostsee-Fische führt natürlich auch zum Ausbau von Fischfarmen für Salzwasserfische.

Kaufen beim Fischer und selber kochen

Frischen Fisch direkt vom Kutter kann man im Fischereihafen von Heiligenhafen kaufen. Die Grömitzer Fischer haben im Grömitzer Yachthafen einen Laden. Wer Geduld hat, kann auch bei den Hobbyfischern in Dahme und Kellenhusen den einen oder anderen Fisch erwerben. Hier bringt es aber nichts, mit einem festen Einkaufszettel auf die Jagd zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.