Vegan Essen an der Ostsee

Vegane Ernährung ist nach Berichten aus Handel und Gastronomie sowie dem Augenschein in den Fußgängerzonen der Großstädte einer der wichtigsten Trends. Vegetarische Ernährung ist für viele nur ein Kompromiss bzw. ein Zwischenschritt zum Ziel: vegan Essen und vegan Leben.

Trends wie „Vegan“ werden natürlich auch von der Lifestyle-Industrie aufgegriffen. Die Folge ist Industriefutter, das zwar vegan ist aber mit dem Ziel einer naturgemäßen Ernährung nur noch wenig zu tun hat. Veganes Essen braucht keine Industrie!

Dr. Max Otto Bruker hat die These vertreten: „Achtzig Prozent aller Krankheiten sind vermeidbare, ernährungsbedingte Zivilisationskrankheiten!“ und führt diese im weiteren Sinne auf den hohen Verarbeitungsgrad vieler Nahrungsmittel (vor allem weißer Zucker) und tierisches Eiweiß zurück. Es gibt in Deutschland eine Hand voll Restaurants, die nach dem Vorbild von Dr. Bruker arbeiten. Zwischen Köln und Frankfurt kann ich das Hotel und Restaurant Töpperhof empfehlen. Frau Berg kann phantastische Rohkost zubereiten, der man nicht anmerkt, dass sie Rohkost ist.

Restaurant in Dahme

Die wohl ausführlichste explizit so bezeichnete vegetarische und vegane Speisekarte in Dahme hat das Restaurant Blöser. Wie die meisten anderen liegt es direkt in der Fußgängerzone am Strand und bietet einen schönen Blick auf die Ostsee.

Unbenannt-4

Der Inhaber, Küchenmeister Jens-Peter Blöser schreibt als Schlusswort in seinem Selbstportrait: „Die Leidenschaft ist, wie überall, ein Schritt zum Glück.“