Weidentunnel

Es gibt in diesem Jahr natürlich wieder etwas Neues auf dem langsam wachsenden Naturspielplatz. Wieder einmal ein Experiment mit lebendigem Bau ist der Weidentunnel, der vom Lagerfeuerplatz zur neuen Balanzierstation hinter dem Kaminzimmer führen wird. Das Experimentelle ist der Zeitpunkt des Baus. Eigentlich werden Weiden am besten zu Beginn der Vegetationsperiode verbaut. Da ich dann aber in der Sahara sein werde, habe ich mich entschlossen, zumindest die eine Hälfte des Weidentunnels im Dezember zu bauen.

Verbaut habe ich ein paar Stecklinge der Kopfweide auf unserem Parkplatz. Den Kanal habe ich etwa 50 cm tief gebaggert. Unten auf dem ehemaligen Seeufer ist durchgängig Lehm und reichlich Wasser. Zu trocken sollte es hier nicht sein. Vielleicht können wir hier auch für den Lehmofen den Lehm ernten. Aber das ist ein anderes Projekt und kommt später.

Wegen des Höhenunterschieds habe ich spontan ein paar Stufen eingebaut, die mit Lärchenbrettern abgefangen werden. Hier könnte dadurch noch ein kleiner Barfußpfad entstehen.

Was aus dem Weidentunnel wird, sehen wir im Frühjahr. Hier schon einmal ein paar Fotos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.