Leuchtturm

Auf der Steilküste in Dahmeshöved steht der Leuchtturm, das Wahrzeichen von Dahme. Geografisch beginnt hier die Lübecker Bucht.

Seit 1878 / 79 weist der Dahmer Leuchtturm den Schiffen den Weg. Anfangs mit Petroleumlicht leuchtet seit 1925 elektrisches Licht. Seit 1978 arbeitet der Leuchtturm ohne Personal vor Ort und wird über Richtfunk von der Zentrale in Travemünde gesteuert.

Fast 40 m über NN liegt die Aussichtsplattform des knapp 30 m hohen Backsteinturmm durch den zusätzlichen Höhenunterschied der Steilküste. Den Leuchtturm Dahmeshöved kann man besichtigen. 108 Stufen müssen erklommen werden. Dann können Besucher bei guter Sicht einen tollen Ausblick über die Lübecker Bucht genießen. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten. Im Winter ist ohnehin geschlossen. Wenn Sie einen längeren Anreiseweg haben, sollten Sie vorsichtshalber vor dem Losfahren beim Kurbetrieb Dahme anrufen. Telefon (04364) 49200.

Zu DDR-Zeiten hatte der Dahmer Leuchtturm eine wichtige Funktion für alle, die aus der DDR über die Ostsee fliehen wollten. Hierzu ist das Buch „Über die Ostsee in die Freiheit“ von Christine und Bodo Müller zu empfehlen.

Der Dahmer Leuchtturm ist außerdem das höchste Standesamt im Ostseeferienland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.