Kühlschrank Energieverbrauch

Bei der Übernahme der Ferienwohnungen von Gästen fällt mir häufig auf, dass der Kühlschrank auf sehr hohem Level eingestellt ist. Wir übergeben die Wohnungen unseren Gästen mit einem auf „1“ eingestellten Kühlschrank. Dieses Niveau scheint vielen Menschen nicht auszureichen. Häufig wird der Kühlschrank der Ferienwohnung nach der Anreise auf ein mittelres Niveau hochgestellt. Das gibt Anlass für ein paar Überlegungen und etwas Recherche. Kühlschränke gehören zu den wenigen Haushaltsgeräten, die permanent angeschaltet sind. Daher ist hier das Energiesparpotential vermutlich sehr hoch. Klimaziele lassen sich leichter mit der Erhöhung von Effizienz oder einfach weniger Verbrauch erreichen als mit der epidemischen Verbreitung von zum Beispiel E-Bikes.

Energie sparen beim Kühlen

Bei Stufe 1 wird eine mittlere Temperatur von ca. 8 Grad Celsius erreicht. Das reicht zum Lagern für die meisten Lebensmittel locker aus. Abgesehen davon müssen viele Lebensmittel nicht unbedingt in den Kühlschrank sondern können auch bei Zimmertemperatur gelagert werden. Das wäre eine andere Überlegung aus dem Bereich des Lebensmittelmarketing zu der auch die Bedeutung des MHD gehört. Egal … Als Faustregel kann man sagen, dass ein Grad kühlere Temperatur den Energieverbrauch des Kühlschranks um 5% erhöht.

  • Je voller der Kühlschrank ist, desto weniger anfällig ist er für steigende Temperatur bei geöffneter Tür.
  • Da kalte Luft nach unten steigt, ist die Temperatur in den unteren Fächern des Kühlschranks am niedrigsten. Oben ist der wärmste Bereich.

Mit diesen einfachen Überlegungen kann man seine Lebensmittel vernünftig lagern und gleichzeitig den Kühlschrank energieeffizient auf einer niedrigeren Stufe laufen lassen.